Datum: 08.12.2019

 

Imagefilm wieder in den Kinos!

Der Imagefilm der Elektrotechniker-Innung Bautzen wird vom 05.12.2019 bis 18.12.2019 in den Kinos Bautzen und Hoyerswerda in jeden Saal bei allen Vorstellungen abgespielt.

Hier noch einmal der Link zum Film auf YouTube: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.youtube.com/watch?v=eyYbj8tdHlo&t=


Radiowerbung für den Elektroberuf

Seit dem 25.11.2019 läuft wieder die Radiowerbung für die Elektrotechniker-Innung auf Radio Lausitz. Der Spot ist bis zum 18.12.2019 bis zu 9x täglich zu hören!


Premiere „Tag der Technologien“ 2019

Am 18.10.2019 trafen sich acht Teilnehmer zum ersten „Tag der Technologien“ im Rahmen des Projekts „Ausbildung mit Spannung“ in der Staatlichen Studienakademie Bautzen.

OM Torsten Schölzel begrüßte zusammen mit Frau Prof. Wuttke die Lehrlinge, Mitarbeiter und einen Meisterschüler. Prof. Wolfgang Weiß gab einen Überblick über die Entwicklung des Studiengangs Elektrotechnik. Den ersten Vortrag hielt Prof. Heidrich über die Entwicklung der Lichttechnik vom Kienspan bis zur OLED-Technik. Ihm folgte Harald Wendt von der KAS gGmbH, der den Teilnehmern die Konstruktion mittels CAD-Programmen näherbrachte. Mit „Autodesk CAD“ entstand live eine Zeichnung und anschließend gab es die 3-D-Version mittels „Autodesk Inventor“ am Beispiel einer Lokomotive.

Danach ging es in die neuen Labore der Studienakademie. Zuerst zeigte Prof. Dr.-Ing. Schmitt die technische Ausstattung im Laborraum der Medizintechniker. Hier können die Studenten beispielsweise an Röntge- Ultraschall- und Dialysesystemen üben, natürlich nie an lebenden Objekten. Im Laborraum der Elektrotechniker übernahm Prof Weiß die Präsentation. Aufgeteilt in die Bereiche „Energietechnik“ und „Automatisierungstechnik“ finden sich hier ein Motorenprüfstand, ein Sinamics-Umrichter, der Modellaufbau einer Fertigungsstrecke, ein Industrieroboter und ein Spektrum- und Signalanalysator.

Richtig praktisch wurde es nach der Mittagspause in der Mensa. Prof. Dieter Gruner führte in das Thema Brennstoffzelle ein. Er zeigte die Wasserelektrolyse, die Zerlegung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Danach ging es an den Elektrolyseur, der den Strom erzeugt wird und damit zwei Lampen zu Leuchten brachte. Dann stand Gebäudeautomatisierung auf dem Programm. Maik Trautmann präsentierte, wie einfach mit Loxone ein ganzes Haus/Gebäude kontrolliert werden kann. Von den Einstellungen der Zimmertemperaturen, verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten, Öffnen und Schließen der Rollladen, die zeitliche Einstellungen und das alles über eine App von unterwegs. Prof. Leander Mirke hatte das Thema Smart Home mit LCN. Die Teilnehmer mussten auf den Schaltern verschiedene Funktionen für das Modul am PC einstellen, wie Licht ein- und ausschalten, betätigen der Rollladen bei lang oder kurz gedrückt halten des Schalters.

Im letzten Vortrag sprach Matthias Güldner die Themen E-Mobilität, Vor- und Nachteile von E-Mobilität und intelligente Ladesäulen an. Zuerst ging es an seinen Tesla, er zeigte und erklärte ein Messgerät, verschiedene Ladekabel und Zubehör für die Ladung des Elektroautos und der Kontrolle der Ladestation. In der Diskussion konnte jeder seine Meinung zur Zukunft der Elektromobilität äußern. Zum Schluss hat er zum Intelligenten Laden gezeigt, wie viel man sparen kann, wenn man mittels Photovoltaik gewonnen Strom sein eigenes Elektroauto lädt.

Die Elektrotechniker-Innung Bautzen bedankt sich bei der Staatliche Studienakademie Bautzen und den externen Referenten für die Zusammenarbeit und die gelungene Veranstaltung.

Die Maßnahme wurde mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


Fahrt zur Fachmesse „efa“ am 19. September 2019

Auch in diesem Jahr organisiert die Elektrotechnikerinnung Bautzen wieder für alle Elektronikerlehrlinge des Landkreises Bautzen den Besuch der Elektro-Fachausstellung „efa 2019“ am Donnerstag, den 19.09.2019. Gemeinsam wird das Arbeitssicherheitsseminar der BG ETEM besucht, anschließend kann die Messe individuell erkundet werden. Dabei besteht die Möglichkeit der Teilnahme an der „Werkstattstraße“, bei der mindestens sechs Aufgabenstellungen gelöst werden sollten.

Für die Lehrlinge, die an diesem Tag regulär Berufsschulunterricht haben, gilt das als Schulveranstaltung. Alle anderen können bis spätestens 30.08.2019 durch ihre Ausbildungsbetriebe angemeldet werden.

Anmeldeformular: Leitet Herunterladen der Datei einInfo efa 2019


Dritte Auflage des Elektronikercamps: 13.- 16. August 2019

Die „Begrüßungswoche“ für die Elektronikerlehrlinge der Handwerksbetriebe fand zum dritten Mal in  Bautzen statt. Diesmal waren wir mit 12 Teilnehmern voll ausgelastet, alles junge Männer aus elf Elektro-Fachbetrieben. Unser bewährte Kooperationspartner EBZ Dresden e.V. hat wieder einen Großteil des Programms gestaltet und die Räumlichkeiten in der Bautzener Außenstelle bereitgestellt. Es gab an vier Tagen ein dichtgedrängtes Programm, bei dem sich Theorie und Praxis abgewechselt haben. „Knigge für Lehrlinge“ wurde unter Anleitung des Referenten, Elektromeister Fritsche, bei Rollenspielen geübt.  Im Teil Elektromobilität konnte wieder eine umgebaute „Schwalbe“ ausprobiert werden, Höhepunkt bei vielen war aber die Probefahrt im „Tesla“ unseres Referenten Matthias Güldner. KHM Frank Scholze führte die Gruppe gleich am ersten Tag über „seine“ Baustelle beim Handelshof Bautzen.  Ein beliebter Höhepunkt war wieder der Besuch im Hochseilgarten mit Kletterspaß und Teamtraining. Nach dem gemeinsamen Abendbrot im Bistro begleiteten die Innungsmeister Gunter Israel und Frank Scholze die Gruppe durch das abendliche Bautzen und erläuterten die Straßen- und Geschäftsbeleuchtung im Stadtzentrum.  OM Torsten Schölzel  und Vorstandsmitglied Uwe Lehmann hatten die Gruppe am Eröffnungstag begrüßt und erkundigten sich zum Abschluss nach den Eindrücken der jungen Leute. Die Ausbildungsnachweishefte wurden so gleich in der ersten Woche gut gefüllt und zum Abschlussgespräch waren auch Eltern und Ausbildungsbetriebe gekommen und konnten ihre Fragen loswerden.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


Ausbildung mit Spannung - Elektronikerlehrlinge für den Landkreis Bautzen

In der Zeit vom 13.- 16.08.2019 plant die Elektrotechniker-Innung Bautzen wieder ein „Elektronikercamp“ in Bautzen. Dazu sollen alle neuen Elektronikerlehrlinge aus Ausbildungsbetrieben des Landkreises Bautzen eingeladen werden.

Inhalt der Veranstaltung werden sowohl teambildende wie auch fachliche Elemente sein, „Knigge für Lehrlinge“ soll ebenso behandelt werden wie mathematische und physikalische Grundkenntnisse. Baustellenbesichtigung und eine Probefahrt im Elektroauto werden dabei sein.

Falls Interesse besteht, bitten wir die folgende Datei herunterladen und an die Kreishandwerkerschaft Bautzen per Mail oder Fax zuschicken.

Fax.: 03591 522748
E-Mail: kreishandwerkerschaft-bautzen(at)t-online.de

Alle weiteren Informationen finden Sie im Info Blatt.

Download: Leitet Herunterladen der Datei einInfo Camp 2019



Berufemarkt Bautzen am 12. und 13. September 2018

In traditionell bewährter Zusammenarbeit mit dem EBZ Dresden e.V. war auch diesmal die Innung an beiden Tagen auf dem Berufemarkt in Bautzen vertreten. Im Aktivteil konnten die Schüler selbst tätig werden und eine Abzweigdose installieren. „Nebenbei“ gaben ihnen die Standbetreuer (Hr. Moldenhauer und Hr. Piskol vom EBZ e.V und Lehrlinge unserer Innungsbetriebe Israel und Gräfe) Informationen zum Elektrohandwerk und den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Interessierte Schüler konnten sich gleich mittels Abreißzettel Ansprechpartner für Ausbildung, Praktikum und Ferienarbeit bei unseren Innungsbetrieben sichern. Erstmalig hatten Hr. Kaßner und Hr. Schock vom EBZ e.V. eine Virtual Reality-Brille im Einsatz, mit der ein virtueller Rundgang durch ein „Smart Home“ möglich wurde. Nach einigen technischen Anfangsproblemen entpuppte sie sich als wahrer Magnet für die Schüler, aber auch Standbetreuer und VIP’s probierten das aus.


Elektronikercamp 2018: Wieder vier „spannende“ Tage in Bautzen

Die zweite Auflage des „Elektronikercamps“ gab es vom 07. Bis 10. August 2018. Acht Betriebe hatten zehn junge Männer und eine junge Frau angemeldet. Die Altersverteilung war so vielfältig wie die Nationalitäten. Unser bewährte Kooperationspartner EBZ Dresden e.V. hat wieder einen Großteil des Programms gestaltet. Sowohl Theorie (Grundlagenkenntnisse und Arbeitsschutzthemen) wie auch Praxis (z.B. der Umgang mit dem Lötkolben) waren dabei. „Knigge für Lehrlinge“ wurde unter Anleitung des Referenten, Elektromeister Fritsche, bei Rollenspielen geübt. Im Teil Elektromobilität konnte diesmal eine umgebaute „Schwalbe“ und ein E-Fahrrad ausprobiert werden. Die Atmosphäre im Camp war immer locker und das hat den Lehrlingen sehr gut gefallen. Michael Gräfe führte die Gruppe gleich am ersten Tag über „seine“ Baustelle Reichenstraße. Ein Höhepunkt, der allen sehr gut gefallen hat, war der Besuch im Hochseilgarten. Dort konnte gleich die Höhentauglichkeit ausprobiert werden und anschließend bewährten sich alle beim Teamtraining. Das Abendbrot im Bistro war jedenfalls wohlverdient und anschließend begleiteten die Innungsmeister Gunter Israel und Frank Scholze die Gruppe durch das abendliche Bautzen und erläuterten die Straßen- und Geschäftsbeleuchtung im Stadtzentrum. OM Torsten Schölzel hatte die Gruppe am Eröffnungstag begrüßt und erkundigte sich zum Abschluss nach den Eindrücken der jungen Leute.


Berufemarkt Bautzen September 2017

Am 13. und 14. September war es wieder soweit, der aktive Berufemarkt fand  im Bautzener Steinhaus statt. An den beiden Veranstaltungstagen kamen die Schüler in jeweils drei Durchgängen in unser „Handwerkerzelt“. Unsere Innung wurde wieder tatkräftig unterstützt durch unseren langjährigen Partner EBZ Dresden e.V.  Etwa 680 Schüler kamen insgesamt zum Berufemarkt, ca. 320 durchliefen den Aktivparcours. Im Bereich Elektrohandwerk konnten die Schüler mit einem kleinen Programm unter Anleitung eine Kleinsteuerung bearbeiten und ganz praktisch eine Abzweigdose installieren. Die Mitarbeiter des EBZ haben den Stand am Vortag aufgebaut und während der zwei Tage durchgängig betreut. Unterstützt wurden sie durch Mitarbeiter und Lehrlinge unserer Innungsbetriebe Frank Scholze Elektro GmbH und Elektrotechnik Israel GmbH. Insgesamt haben 167 Schüler die Angebote des Elektrohandwerks angenommen. Da wir im Vorfeld die aktuellen Ausbildungsangebote der Innungsbetriebe abgefragt hatten, konnten interessierte Schüler gleich an der Pinnwand entsprechende Praktikums- Lehrstellen- oder Ferienarbeitsangebote mitnehmen.



Elektronikercamp 2017: Vier „spannende“ Tage in Bautzen

Nach langer und intensiver Vorbereitung hatten wir im Sommer die größte Hürde zu überwinden: Teilnehmer für unser geplantes Camp zu finden. Die Betriebe waren sehr interessiert an unserem Programm, nur hatten viele bis Juli noch keinen Lehrvertrag unterschrieben. Schließlich trafen sich sechs junge Lehrlinge im Alter zwischen 16 und 22 Jahren in ihrer ersten Ausbildungswoche in der Außenstelle Bautzen des EBZ e.V. Ziel war, die künftigen Elektroniker in ihren Ausbildungsberuf einzuführen, die Vielseitigkeit und Zukunftsträchtigkeit des Elektrohandwerks zu vermitteln und auf eine Tätigkeit im Betrieb und auf Baustellen vorzubereiten. Dazu gab es eine spannende Mischung von Praxis und Theorie. Die Atmosphäre im Camp war immer locker und das hat den Lehrlingen sehr gut gefallen. Sie haben vom Baustellenbesuch bis Abzweigdosen installieren, von Photovoltaik bis Elektroauto und von „Knigge“ bis Teamfähigkeit viele Dinge selber ausprobiert. Grenzen wurden beim Besuch im Hochseilgarten ausgetestet, schließlich muss ein Elektroniker auch höhentauglich sein. Eine gemeinsame Nacht im Wohnheim gab es nach dem Stadtspaziergang mit der Erklärung der Straßen- und Geschäftsbeleuchtung in der Bautzener Reichenstraße. Immer dabei war Camp-Reporter Dominique, der fleißig bei Facebook gepostet hat. Wir bedanken uns bei den Ausbildern des EBZ e.V., Hr. Piskol, Hr. Lang und Hr. Köster und vor allem bei den aktiv beteiligten Innungsmeistern Torsten Schölzel, Frank Scholze und Gunter Israel. Das Feedback der Lehrlinge war positiv, die kritisierten Punkte verstehen wir als Anregung für 2018!


Berufemarkt Bautzen am 13. und 14. September 2017

In diesem Jahr wird der Handwerker – Teil des Berufemarktes sogar ein eigenes Zelt bekommen – so groß ist die Nachfrage der Aktivparcours-Partner. In bewährter Zusammenarbeit mit dem EBZ Dresden e.V. wird auch unsere Innung wieder dabeisein. Die Schüler können dort selbst eine Abzweigdose installieren und ein einfaches Programm für eine Kleinsteuerung bearbeiten. In sechs Durchgängen an zwei Tagen können etwa 360 Schüler den Parcours durchlaufen, Anmeldungen sind bereits ausreichend da! Ernsthaft interessierte Schüler bekommen auch gleich Innungsbetriebe für Praktikum, Ferienarbeit und Ausbildung genannt.


Elektronikercamp 2017: Das Programm steht!

Dienstag, 01.08.2017:

Begrüßung durch die Innung, Arbeitsschutzbelehrung, Objektrundgang, MINT Grundlagen, Schaltung elektrischer Energie, Baustellenbesichtigung

Mittwoch:02.08.2017:

Ordnungsmittel zur Ausbildung, Verbindungstechnik und angewandte Elektronik

Donnerstag, 03.08.2017:

Bauelementetraining Schalter/Dosen/Klemmen/Stecken; „Knigge für Lehrlinge“; Hochseilgarten, Stadtwanderung mit fachlichen Erläuterungen zur Straßen- und Geschäftsbeleuchtung, gemeinsame Übernachtung im Wohnheim

Freitag 04.08.2017:

Elektrische Betriebsmittel, Schaltungsmontage auf Gitterwand, Demo Messtechnik, Einschätzung und Abschlussrunde

Die gesamte Veranstaltung wird gestaltet vom Team des EBZ e.V. Dresden und Vorstandsmitgliedern der Elektrotechnikerinnung Bautzen


efa – Exkursion 21.09.2017

Die 15. Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Licht, Klima und Automation „efa“ findet vom 20.- 22. September 2017 in Leipzig statt. Die Elektrotechnikerinnung Bautzen ermöglicht allen Lehrlingen der Elektrobranche den Besuch der Fachveranstaltung am Donnerstag den 21. 09. 2017. Auf dem Programm steht der Besuch der Werkstattstraße und die Teilnahme am Arbeitssicherheitsseminar der BG. Die Anmeldung erfolgt über die Ausbildungsbetriebe und läuft bereits.


Elektronikercamp 2017

Erstmals organisiert die Elektrotechnikerinnung Bautzen im Rahmen des Förderprojekts „Ausbildung mit Spannung – Elektronikerlehrlinge für den Landkreis Bautzen“ für die neuen Lehrlingen des 1. Ausbildungsjahres ein „Elektronikercamp“. Vom 01.- 04.08.2017 werden sie im EBZ e.V. in Bautzen engen Kontakt zu ihrer Ausbildung bekommen. Inhalt der vier Tage werden sowohl teambildende wie auch fachliche Elemente sein. Obermeister und Prüfungsausschuss werden sich vorstellen. „Knigge für Lehrlinge“ wird ebenso behandelt werden wie mathematische und physikalische Grundkenntnisse und auch eine Demonstration elektrischer Fortbewegung wird dabei sein. Bei einem Abendevent werden wir das beleuchtete Bautzen fachmännisch betrachten.


"Ausbildung mit Spannung"

- die Initiative zur Nachwuchsgewinnung für den Elektronikerberuf

 

 

 

 

Bus mit Elektronikerwerbung ist unterwegs

Am 14.03.2017  startete  der im Rahmen des Förderprojekts „Ausbildung mit Spannung“  gestaltete Bus das erste Mal. Die regionalen Medien waren auf das Gelände der Regio – Bus Bautzen eingeladen, um von OM Torsten Schölzel Informationen zu weiteren Aktivitäten des Projekts  zu erhalten und den Bus sozusagen einzuweihen. Andreas Heinrich, Amtsleiter Kreisentwicklung des LRA Bautzen freute sich über ein anschauliches Beispiel für die Fachkräfteallianz des Landkreises. Der Bus wird zwei Jahre lang auf verschiedenen Linien im Landkreis unterwegs sein, heute zuerst auf der Linie 103 nach Hoyerswerda.

wichtige und umfangreiche Informationen zu Elektroberufe erhaltet Ihr Öffnet externen Link in neuem Fensterhier

Letzte Aktualisierung: Dienstag 03.12.2019 07:59
© Copyright 2019 Elektrotechniker-Innung BautzenElektrotechniker-Innung Bautzen,Wallstr.8, 02625 Bautzen